Worum es wirklich geht....

Worum es wirklich geht...
Abenteuer oder Sofa-Ecke 

..vor zwei Tagen sass ich an meinem Schreibtisch und war.... sagen wir mal vestimmt. Viele Unterlagen auf meinem Schreibtisch, viele Gedanken in meinem Kopf. Die meisten Dinge beschäftigten sich mit Zahlen, meiner Zukunft und to dos. 

Mein Hund lief unruhig auf und ab und erinnerte mich an die Gute-Abend-Runde. Das auch noch. Also gut. Leine genommen und los - nicht gerade dynamisch, aber doch mit einer gewissen Erleichterung bei dem Blick in das herrliche satte Grün, das Plättschern des kleinen Flusses und dem fröhlichen Checker-Gang meines Hundes. 

Während meine Fellnase wie Huckleberry Finn mit seinem Kumpel durch die Wiesen springt, komme ich mit der Besitzerin ins Gespräch. BWL-Studentin, Mitte 20. Sie fragt mich, was ich mache und ich erzähle ihr von meiner seit einem Jahr gestarteten Selbtständigkeit. Für mich eines meiner intensivsten Jahre in der Auseinandersetzung mit meinen eigenen Stärken, Schwächen und Ängsten. Ein Rüttelgang, der mich gefühlt hinterlässt, wie ein Michelinmännchen - tausend Muskeln im Dauertraining, Muskeln von denen ich nicht wusste, dass da welche sind. 
Und diese 20-jährige sagt zu mir: "Oh, wie toll! Ich liebe diese Phasen. Phasen in denen man sich neu erschaffen kann!"

Dieser Satz schwoll langsam in meinem Kopf an und wandert in meinen Bauch - "Ja, genau! Genau, darum geht es. Um nichts anderes."

Das Universum hatte es wieder getan. Es tut es immer :-) Immer wenn ich mit einem Fragezeichen in der Gegend herumlaufe, schickt es mir diese Momente, Menschen mit Sätzen oder Bücher mit bestimmten Zeilen und ermuntert mich zu genau diesem Punkt zurückzukehren, mich hinzuwenden, mich nicht abbringen zu lassen. 

Sich selbst neu erfinden. Darum geht es. 

Nicht zurückzukehren zu alten Situationen, Gefühlen. Sondern, loszulassen von den alten Ideen und Vorstellungen und zu fühlen, was steckt noch in mir drin. Was und wer kann ich jetzt sein? Welches meiner Potenziale, Talente, Fähigkeiten möchte ich jetzt entwickeln, ausschöpfen und in die Brillanz bringen? 

In unserer Gesellschaft, in der wir uns mit Berufstiteln, Wohngegenden und Auto-Schlüsseln vorstellen ist das eine Herausforderung. Die Show-Wiese zu verlassen und die Spielwiese für das Eigene zu betreten. Weg von den Vergleichen mit den anderen in eine Zone der Nicht-Messbarkeit - dem eigenen inneren tiefen Erleben von Zufriedenheit im Entdecken der eigenen Brillanz. 

Was haben Sie heute geschenkt bekommen, das Sie auf Ihre eigene Entdeckungsreise, zum nächsten Schritt, führt?  

Ich wünsche Ihnen einen zauberhaften Tag! 

Herzliche Grüße

Carolin Steinberger