Karriere-Coaching für Führungskräfte

...glauben Sie immer noch, dass gute Führung in die Wiege gelegt wird? 

...glauben Sie immer noch, dass man die Einsamkeit in der Führungsposition einfach nur aushalten muss?  

 

Meine eigene Erfahrung aus dem Leistungssport ist, dass man zwar Talent haben kann und das auch durchaus hilft, aber entscheidend ist der Glaube an die eigenen Fähigkeiten, fundiertes Wissen, bewusstes Leben von Werten und schlichtes Training. Dies bedeutet viel Selbstreflektion und Selbstdisziplin.

 

Und oft hilft ein Blick von außen, der Potenziale aufdeckt und Stärken wirklich gezielt fördert. 

 

Und ich finde es immer noch schade, wie oft ich gehört habe, "Was, der braucht einen Coach, der kann ja nichts können". Jeder gute Sportler, der aus der Vereinsliga raus will, sucht sich einen guten Trainer. Ein guter Trainer verbessert die Technik, arbeitet die Stärken und Einzigartigkeiten heraus, komplettiert die Lebensweise, hilft Fehler zu vermindern und macht einen Sportler ganzheitlich fit . 

 

Das ist mein Ansatz:

 

Die richtige Haltung zu moderner Führung und das Wissen um die eigene Führungspersönlichkeit, das sind für mich die zentralen Hebel, um aus einer mittelmäßigen Führungskraft eine Top-Führungskraft zu  machen

Selbstreflektion, Lernen wollen, in Kontakt bleiben und Umsetzungsstärke - die Erfolgsgaranten für einen guten Leader. 

Und.. Freude an der Führung. Nicht romantisch, sondern als Muskel, den man gern trainiert und eine Haltung, die man klar einnimmt und verantwortet.